Seit ich mit dem Resinmodellbau angefangen habe, experimentiere ich mit den Klebstoffen. Der Markt bietet eine Vielzahl von Klebern für diesen Zweck, doch die meisten sind nicht für unseren Einsatz zu gebrauchen. In den Anfangsjahren habe ich gerne den Sekundenkleber im 1€-Shop gekauft. Die Tube war klein, hatte gleich eine Nadel für die verklebte Düse im Gepäck. Damals habe ich (es war ja ein echtes Schnäpchen) 20 Tuben gekauft und mich dabei auch noch gefreut. Werden doch die Sekundenkleber im Modellbauhandel viel teurer verkauft. Allerdings mußte ich schon bei meinem ersten Projekt feststellen, das der Kleber nur für eine kurze Zeit hält und danach die Bauteile regelrecht auseinander fallen.

Nach langer Suche bin ich dann auf einen Kleber gestoßen, der mich in Bezug auf den Modellbau echt befriedigt. Es handelt sich dabei um Cyanacrylat. Diesen kaufe ich immer bei Mako-Modellbau und bin noch nie auf die Nase gefallen. Angeboten werden drei Flaschen mit dickflüssigem, normalem und dünnflüssigem Kleber.

Dickflüssiger Kleber  
 

Ich nutze diesen Klebstofftyp zum fixieren von Bauteilen. Ein Tropfen auf das Bauteil und angeklebt.
Zu beziehen bei: Z.B. Mako-Modellbau

   
Normaler Kleber
   Zu beziehen bei: Z.B. Mako-Modellbau
Dünnflüssiger Kleber  
  Dieser Klebertyp findet bei mir den meisten Gebrauch. Sobald Teile fixiert sind, werden sie mit dem dünnflüssigen Kleber nachbehandelt.
Zu beziehen bei: Z.B. Mako-Modellbau
Aktivator  
  Diesen möchte ich Euch nicht vorenthalten. Der Aktivator beschleunigt den Klebevorgang.
Zu beziehen bei: Z.B. Mako-Modellbau